Fussball News

Pflichtsieg beim TuS Vernich

Fussball News >>

Am Sonntag, den 30.09.2018, ging es für die 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel beim TuS Vernich. Die Gastgeber, deren nahezu komplette Mannschaft sich nach Saisonende verabschiedete, rangieren aktuell mit einem Punkt auf Platz 15 der Tabelle. Daher war ein Sieg für den FC DoRi Pflicht, um den Abstand zum Tabellenkeller zu vergrößern.

Die 1. Mannschaft trat die Reise nach Vernich ohne den gesperrten David Agnes, Miro Krämer, „Feuerwehrmann“ Klaus Sigel und „Urlauber“ Stefan Epp an. Dafür kehrte Danny Klinkhammer ins Team zurück. Denis Hermes erklärte sich ebenfalls bereit, dem Team in diesem wichtigen Spiel zu helfen und damit auf den freien Sonntag zu verzichten.

Bei bestem Fußballwetter pfiff Schiedsrichter Andreas Mahrt die Partie pünktlich um 15 Uhr auf dem Vernicher Kunstrasenplatz an.

Der FC DoRi startete furios in Partie und erzielte bereits in der 5. Spielminute die 1:0-Führung. Die Offensivabteilung der 1. Mannschaft kombiniert sich in aller Ruhe in den Strafraum des Heimteams. In der Mitte steht Marius Bales frei und befördert das Leder aus 6 m ins Tor. Ein Start nach Maß.

In der 13. min macht der FC DoRi das Spiel über die rechte Seite schnell. Die Flanke in den Strafraum können die Gastgeber nur zentral an den Strafraum klären, hier ist Leon Hammes zur Stelle und kommt zum Abschluss. Das Leder geht jedoch knapp über den Vernicher Kasten.

In der Folgezeit verliert das Team von Alex Huth und Danny Klinkhammer etwas die Spielkontrolle. Die Gastgeber kommen immer wieder durch Standardsituationen in die Nähe des DoRi-Gehäuses. Eine dieser Ecken kann Justin Hellenthal in letzter Sekunde vor einem Vernicher Angreifer klären.

Nach einer halben Stunde dann endlich wieder ein Torabschluss des FC DoRi. Nach einer Flanke von David Heller kommt Danny Klinkhammer im Strafraum per Direktabnahme zum Abschluss. Danny trifft das Spielgerät nicht richtig und Vernich´s Keeper ist zur Stelle.

In der 38. min versucht David Heller eine Hereingabe von Alex Huth im Tor der Gastgeber unterzubringen, scheitert aber in aussichtsreicher Position.

Nach 45 Minuten bittet Schiedsrichter Mahrt zur Pause und der FC DoRi konnte sich kaum erklären, warum man lediglich mit 1:0 führt und dabei den Gegner durch unnötige Fouls und zahlreiche Eckbälle immer wieder vor das Tor von Justin Hellenthal brachte. Entsprechend deutlich richtete Trainer Alex Huth in der Halbzeitpause seine Worte an die Schlafwagenabteilung seines Teams.

Leider wurde es zu Beginn der zweiten Hälfte auch nicht viel besser und so dauerte es
15 Minuten bis zur ersten echten Chance für die Gäste. Florian Leyendecker zieht aus 20 m zentraler Position ab, dass Leder geht jedoch knapp über den Kasten.

Dies schien der Weckruf gewesen zu sein, von nun an übernahm der FC DoRi wieder das Zepter und kam fast im Minutentakt zu guten Einschussmöglichkeiten.

In der 69. min verlor Vernich`s Zana Sile die Nerven und sah die gelbrote Karte, nachdem er Florian Leyendecker unnötig umstieß.

In Überzahl wurde der Druck des FC DoRi immer größer und in der 73. min fiel das erlösende 2:0 für den Gast aus der Eifel. Danny Klinkhammer setzte sich über die rechte Außenbahn durch bringt den Ball im Strafraum zu Lukas Kremer. Der legt die Kugel auf Leon Hammes ab, dessen Schuss aus 16 m kann Keeper Lessmann nicht mehr entscheidend abwehren. Verdienter Lohn für den jungen Mittelfeldakteur, der an diesem Sonntag auffälligster Spieler auf dem Platz war.

DoRi versucht nun die Entscheidung endgültig herbeizuführen. Heller in der 75. min sowie Huth in der 76. min scheitern jeweils in aussichtsreicher Position am Vernicher Schlussmann.

In der 78. min werden die Mühen des FC DoRi dann belohnt. Timo Caspers bedient mit starkem Zuspiel Alex Huth im Strafraum. Alex fackelt nicht lange und jagt das Leder aus 11 m in die Maschen des Vernicher Kastens zur 3:0-Führung.

In den letzten Spielminuten lässt die „Erste“ nichts mehr anbrennen und spielt die Zeit souverän herunter. Schiedsrichter Mahrt beendete die Partie pünktlich nach 90 Minuten.

Fazit:

Ein am Ende verdienter Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Jedoch tat man sich gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner zwischenzeitlich extrem schwer. Nach dem frühen Führungstreffer verlor man bis etwa zur 60 Spielminute komplett die Spielkontrolle und hatte teilweise Glück, dass der Gegner eine der zahlreichen Standartsituationen nicht nutzen konnte.

Nach der gelbroten Karte für die Gastgeber war der Widerstand dann gebrochen und die
1. Mannschaft dominierte die Partie wieder. Zwei weitere Treffer vollendeten dem am Ende verdienten vierten Saisonsieg. Mangelhaft war leider wieder einmal die Chancenverwertung.

Aufstellung:

J. Hellenthal – P. Jehnen (55. D. Hermes) - M. Schneider - L. Meyer (58. T. Caspers) - F. Bremm – D. Klinkhammer - A. Huth - F. Leyendecker - M. Bales (46. L. Kremer) - L. Hammes – D. Heller

 

2. Mannschaft:

Die 2. Mannschaft war chancenlos und unterlag in Sistig/Krekel mit 0:6. Wiederum musste das Team von Trainer Pascal Hermes Spieler an die 1. Mannschaft abstellen.

Aufstellung:

T. Cremer – F. Krebs - D. Schneider –D. Brang - T. Belke - T. Leyendecker - S. Jehnen - J. Sauer – T. Reetz – M. Aslanidis – V. Daniels – D. Crump – P. Hermes -K. Mauren

 

Der Obmann

Last changed: 01.10.2018 at 19:03:02

Back