Fussball News

Last-Minute Treffer bringt Punktgewinn in Bessenich

Fussball News >>

Am Montag den 02.04.2018, stand das Auswärtsspiel gegen die Rhenania aus Bessenich auf dem Programm. Um 15 Uhr wurde das Spiel durch Schiedsrichter Ioannis Karypidis auf dem Rasenplatz in Bessenich angepfiffen.

Die Mannschaft um das Trainerduo Alex Huth und Danny Klinkhammer hatte sich bereits vor Spielbeginn vorgenommen, nicht ohne Punkte aus Bessenich die Heimreise anzutreten. Aufgrund urlaubsbedingter Abwesenheiten sowie Sperren konnte die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten. So kam A-Jugendspieler Leon Hammes zu seinem Startelfdebüt im Team des FC DoRi.

Beide Teams begannen vorsichtig, man wollte dem Gegner keinen Raum in der eigenen Hälfte überlassen. So spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, welches hin und wieder durch lange Bälle in Richtung gegnerischer Strafraum verlagert wurden.

In der 15. Spielminute dann fast die Führung für den FC DoRi. Bessenich verliert den Ball 20 m vor dem eigenen Tor, Alex Huth lässt einen Gegenspieler aussteigen und taucht alleine vor Bessenichs Keeper Kristof Loffhagen auf. Dieser kann den Schuss von Alex allerdings zur Ecke klären. Da wäre mehr drin gewesen.

In der 22. min dann die vermeintliche 1:0-Führung für Bessenich. Ein Freistoß aus gut und gerne 40 m segelt über Freund und Feind hinweg ins DoRi-Tor. Den Bessenicher Jubel unterbrach Schiedsrichter Karypidis, der zuvor auf indirekten Freistoß entschieden hatte. Somit kein Tor, Abstoß DoRi.

In den folgenden 20 Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin. Bessenich versuchte mit langen Bällen aus der Abwehr das DoRi-Mittelfeld zu überwinden, scheiterte jedoch meist an der Abwehrreihe um Denis Hermes und Jo Sigel.

Die letzten fünf Minuten vor der Pause gehörten dann wieder dem FC DoRi. In der 42. min bringt Leon Hammes eine Flanke von rechts in den Strafraum, Danny Klinkhammer legt per Hacke auf Alex Huth ab, dessen Schuss wird abgefälscht und geht knapp über das Tor.

Kurz vor dem Pausenpfiff war es wieder Leon Hammes, der Danny im Strafraum mustergültig bediente. Allerdings war der Winkel zu spitz, so dass der Ball nur an den Außenpfosten klatschte.

So ging man trotz guter Einschussmöglichkeiten mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich das Team aus Bessenich stärker und kam in der 52. min zu einer Riesenchance. Die „Erste“ bekommt den Ball am eigenen Strafraum nicht geklärt, Bessenich kommt aus 7 m zum Abschluss, Panki ist zur Stelle.

In der 55. min versuchte es Jo Sigel mit Gewalt aus der Distanz, sein Schuss aus 25m ging jedoch knapp am Bessenicher Tor vorbei.

Von nun an agierte die DoRi-Elf lethargisch, kaum etwas gelang. Viele Abspielfehler im Mittelfeld brachten Bessenich immer besser ins Spiel.

So fiel in der 61 min. der mittlerweile verdiente Führungstreffer für die Rhenania. Nach einer Ecke segelte das Leder durch den DoRi-Strafraum und Sandro Braun konnte nach einem Querpass aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Gastgeber einnetzen. Drittes Gegentor in der Rückrunde, das Dritte nach einem Eckball.

Die Elf um Alex Huth und Danny Klinkhammer geschockt, Bessenich jetzt klar besser. So brauchte man einige Zeit, um sich wieder zu stabilisieren und noch einmal Kräfte für den möglichen Ausgleich zu mobilisieren.

Ab der 75. min erhöhte DoRi dann den Druck. Danny Klinkhammer hatte Pech bei einem Kopfball an die Latte, Bessenich bei Kontern weiter gefährlich.

Ab der 80. min ging es dann nur noch mit der Brechstange. Denis Hermes verließ seine Position in der Abwehr und gesellte sich zu Alex in die Sturmspitze. Lange Bälle in den Strafraum wurden jetzt als geeignetes Mittel angesehen.

In der 83. min wären es beinahe soweit gewesen. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld von Jo Sigel erreicht im Strafraum Florian Leyendecker, der kann den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen.

90 min., Eckball für DoRi, letzte Chance! Der wiedergenesene Miro Krämer bringt das Leder zentral vor den Bessenicher Kasten, Denis Hermes kann den Ball nicht mit Druck Richtung Tor köpfen, Spielertrainer Alex Huth steht jedoch goldrichtig und köpft den Ball aus 3 m zum umjubelten 1:1-Ausgleich ins Tor. Kurze Zeit später pfiff Schiedsrichter Karypidis die Partie ab.

Dem Unparteiischen und seinen Assistenten kann man eine starke Leistung bescheinigen. Ein umsichtiges Gespann, dass in einer hektischen Schlussphase Ruhe bewahrte und sich nicht durch Einflüsse von außen irritieren ließ.

Fazit:

Ein am Ende glücklicher, aber nicht unverdienter Punktgewinn bei einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Bessenich insgesamt mit mehr Spielanteilen, DoRi mit den besseren Einschussmöglichkeiten.

Nachholbedarf hat das Team von Alex Huth und Danny Klinkhammer bei Standardsituationen des Gegners, die Mannschaft kassiert hier zu viele Gegentore.

Erfreulich war das Auftreten von Leon Hammes, der das Offensivspiel im rechten Mittelfeld ankurbelte und seine Mitspieler immer wieder mit klugen Pässen in Szene setzte.

Aufstellung:

A. Pankratz - D. Hermes - T. Caspers - K. Sigel - D. Klinkhammer - C. Theissen - A. Huth - L. Hammes (70. M. Schneider) – D. Heller (80. M. Krämer) - J. Sigel – F. Leyendecker

 

2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft war beim Tabellenzweiten in Schöneseiffen zu Gast und war chancenlos. Man unterlag beim Aufstiegsaspiranten mit 6:0, dass Endergebnis stand bereits zur Halbzeit fest.

Aufstellung:

T. Cremer – T. Reetz - D. Schneider – L. Meyer - Y. Koerfer - P. Jehnen - P. Hermes - S. Jehnen - D. Crump - V. Daniels - K. Mauren – L. Kremer – K. Sauer – J. Sauer

 

Der Obmann

Last changed: 03.04.2018 at 18:59:15

Back