Fussball News

FC DoRi erkämpft sich Remis gegen Bessenich

Fussball News >>

Am Sonntag, den 11.11.2018, stand für die 1. Mannschaft des FC DoRi das Heimspiel gegen den selbsternannten Meisterschaftsfavoriten aus Bessenich auf dem Programm.

Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Prieß blieb im bisherigen Saisonverlauf weit hinter den eigenen Erwartungen zurück und konnte sich bis dato nicht in der Spitzengruppe der Liga etablieren.

Der FC DoRi trat in Bestbesetzung an, auch Innenverteidiger Klaus Sigel hatte pünktlich zur Ripsdorfer Kirmes seine Bauchmuskelzerrung auskuriert. Da die Bessenicher einer Spielverlegung nicht zugestimmt hatten, musste das Spiel trotz Ripsdorfer Kirmes an diesem Sonntag stattfinden.

Bei ungemütlichem Wetter pfiff Schiedsrichter Uwe Zisowsky die Partie pünktlich um 15 Uhr an.

Der Gegner aus Bessenich startete druckvoll in die Partie und Keeper Justin Hellenthal musste bereits nach drei Minuten erstmals sein Können unter Beweis stellen. Nach einem schnellen Konter tauchen die Gäste im DoRi-Strafraum auf und kommen aus 12 m zum Abschluss. Justin ist zur Stelle und klärt zur Ecke.

Weiter geht es in der 4. min mit der nächsten Großchance für Bessenich. Freistoß aus 20 m, Latte.

In der 10 min. tauchen die Bessenicher wieder frei vorm DoRi-Kasten auf, Justin Hellenthal ist zur Stelle und hält sein Team im Spiel.

Der FC DoRi hat dem Offensivfeuerwerk der Bessenicher in der Anfangsphase kaum etwas entgegen zu setzen, kann sich aber nach einer Viertelstunde aus der Umklammerung lösen und das Spiel ausgeglichener gestalten.

In der 32. min fällt dann doch der Führungstreffer für die Gäste. Die Bessenicher machen das Spiel über die linke Seite schnell und bringen den Ball in die Mitte. Dort steht Fadil Mehmedovic frei und befördert das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.

Die Gäste scheinen zufrieden mit der Führung und schalten einen Gang zurück. Der FC DoRi nutzt das Angebot und dreht das Spiel binnen zwei Minuten. In der 40. min trifft der kurz zuvor eingewechselte Leon Hammes nach einer Ecke aus 12 m zum Ausgleich, zwei Minuten später ist es Marius Bales, der nach Pass von Alex Huth frei vorm Bessenicher Gehäuse auftaucht und den 2:1-Führungstreffer markiert.

Kurz vor der Pause prallt Justin Hellenthal bei einer Rettungstat mit einem Bessenicher Angreifer zusammen und bleibt mit aufgeplatzter Lippe und sichtlich benommen liegen.

Kurz darauf pfeift der souveräne Schiedsrichter Zisowsky zur Halbzeitpause. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte der FC DoRi das Spiel ab Mitte der ersten Hälfte offener gestalten und den Gegner mit dem Doppelpack kurz vor der Pause schocken. In der Kabine zeichnete sich allerdings schon ab, dass DoRi-Keeper Justin Hellenthal die Partie aufgrund des Zusammenpralles nicht beenden kann.

Er versuchte es in der zweiten Hälfte nochmal und musste aber bereits nach drei Minuten den Ball aus dem Netz holen. Bessenichs Caskun Celik taucht frei im Strafraum auf und lässt dem sichtlich angeschlagenen Keeper keine Chance und trifft aus 7 m zum Ausgleich.

In der 54. min fällt der erneute Führungstreffer für die Gäste. Bessenich macht das Spiel über außen schnell und kommt nach einer Flanke in der Mitte frei zum Abschluss. Fadil Mehmedovic nutzt die Chance und trifft erneut zur 3:2-Führung.

Kurze Zeit später muss der FC DoRi seinen Keeper auswechseln. Da der FC DoRi nicht über einen Ersatztorhüter verfügt, musste Innenverteidiger Klaus Sigel das Torwarttrikot überstreifen.

Die Bessenicher fühlten sich durch die erneute Führung und den Torhüterwechsel zunehmend wie der sichere Sieger dieser Partie und versäumten es, den nächsten Treffer nachzulegen.

Klaus Sigel hielt gekonnt seinen Kasten sauber und brachte gegnerische Offensivabteilung in einigen Situationen zur Verzweiflung. Der FC DoRi gab sich nicht auf und kämpfte sich zurück in die Partie.

In der 75. min die Riesenchance zum Ausgleich, doch Alex Huth köpft das Leder freistehend aus 5 m am Tor vorbei.

Eine Minute später macht Alex es jedoch besser und versenkt die Kugel im Bessenicher Kasten. Nach feinem Pass von David Agnes taucht er frei vor Bessenichs Torhüter Armucti auf, umkurvt ihn und schiebt die Kugel zum 3:3-Ausgleich ins Tor. Das DoRi-Team an diesem Tag mit einer mentalen Meisterleistung.

Das Spiel ist mittlerweile zu einer wahren Schlacht mit Chancen auf beiden Seiten geworden.

In der 87. min gehen die Gäste aus Bessenich dann erneut in Führung. Bei einem Konter rutscht Danny Klinkhammer auf glitschigem Geläuf aus und so kommt Ahmet Smajli in zentraler Position frei zum Abschluss. Klaus Sigel im DoRi-Kasten ohne Chance. Die Entscheidung schien gefallen zu sein. Aufgrund der Verletzung von Justin Hellenthal gibt Schiri Zisowsky drei Minuten Nachspielzeit.

Und es kommt, wie es nur an diesem Tag passieren konnte. Der FC DoRi gibt sich nicht auf und erzielt noch den Ausgleichstreffer zum 4:4. Flanke von Miro Krämer auf „Siggi“ Schneider und der befördert das Leder per Kopf in den Bessenicher Kasten. Phänomenal!!!

Kurze Zeit später beendet der souveräne Schiedsrichter Zisowsky die Partie und somit ein nervenaufreibendes Fußballspiel mit einer gerechten Punkteteilung.

Fazit:

Eine mentale Meisterleistung bringt dem FC DoRi einen verdienten Punktgewinn. Dreimal lag das Team in Rückstand und kämpfte sich immer wieder in die Partie zurück. Klaus Sigel im Kasten entpuppte sich nach Justins Auswechslung ebenfalls als eine Bank. Ein verrücktes Fußballspiel beschert dem FC DoRi das dritte Unentschieden in Folge und zeigt, dass man auch mit den Spitzenteams der Liga mithalten kann. Mit einer Einstellung wie an diesem Tage kann das junge Team noch einiges erreichen.

Aufstellung:

J. Hellenthal (58. S. Epp) - M. Schneider – K. Sigel - L. Meyer - F. Bremm (38. L. Hammes) – D. Agnes - A. Huth – F. Leyendecker – D. Heller – M. Bales (67. M. Krämer) – D. Klinkhammer

2. Mannschaft:

Die 2. Mannschaft beendete im Spiel gegen den Kaller SC ihre Negativserie und gewann hochverdient mit 5:1. Torschützen: B. Hilgers (3), David Crump sowie ein Eigentor.

Aufstellung:

T. Cremer – F. Krebs – Y. Koerfer - D. Schneider – T. Reetz – F. Mies – M. Neumann - S. Jehnen - J. Sauer – K. Mauren – V. Daniels – L. Kremer – T. Caspers – D. Brang – B. Hilgers – D. Crump – M. Aslanidis – T. Leyendecker – T. Berg

 

Der Obmann

Last changed: 15.11.2018 at 05:17:08

Back