Fussball News

FC DoRi besiegt Tabellenführer SSV Weilerswist

Fussball News >>

Am Sonntag, den 13.05.2018, ging es für die 1. Mannschaft des FC DoRi gegen den SSV Weilerswist, Tabellenführer der Kreisliga A. Die Mannschaft von Trainer Mehmet Kutlu reiste mit dem Ligabestwert von 18 Siegen nach Ripsdorf, wollte den komfortablen Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen.

Das Team von Alex Huth und Danny Klinkhammer wollte die beiden Auswärtsniederlagen gegen Stotzheim und Ländchen/Sieberath ausbügeln und die Konkurrenten im Abstiegskampf auf Distanz halten. Kurzfristig musste die Mannschaft dabei auf Denis Hermes verzichten, der aus beruflichen Gründen verspätet anreiste. Stefan Epp rückte in die Startformation, Danny Klinkhammer wechselte aus dem Mittelfeld auf die Innenverteidigerposition.

Pünktlich um 15 Uhr pfiff Schiedsrichter Benno Jentges die Partie an.

Der Ligaprimus aus Weilerswist startete mit viel Druck in Richtung DoRi-Strafraum, wollte mit einem frühen Tor die Verhältnisse klarstellen. Die Abwehr um Kapitän Jo Sigel hielt den Gegner jedoch weitestgehend vom eigenen Kasten fern und die 1. Mannschaft konnte sich nach einigen Minuten aus der Umklammerung befreien. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, es waren wenige Strafraumaktionen zu verzeichnen. Weilerswist versuchte es mit Abschlüssen aus der Distanz, es entstand jedoch keine Gefahr für das Tor von Lukas Brang.

In der 22. min dann eine erste gefährliche Szene im Gästestrafraum. Ein langer Einwurf gelangt zu Alex Huth, der setzt sich im Strafraum durch und bringt den Ball vors Tor, findet jedoch in der Mitte keinen Abnehmer.

So dauerte es bis zur 31. min, bis der nächste Torabschluss des Spiels gelang. DoRi bekommt einen Freistoß in 25 m Torentfernung zugesprochen. Weilerswist stellt nur einen Spieler in die Mauer, eine gute Position für Jo Sigel. Weilerswist-Keeper Weiler ist allerdings zur Stelle und kann den Ball entschärfen.

Das waren dann auch schon die Highlights aus der 1. Halbzeit. Beide Teams hatten sich in der ersten Hälfte weitestgehend egalisiert und wenige Aktionen des Gegners zugelassen. Pünktlich nach 45 Minuten bat der umsichtige Schiedsrichter Jentges die Mannschaften zum Pausentee. In der Kabine merkte man der Mannschaft an, dass sie den Respekt vorm Tabellenführer abgelegt hatte und am Ende der Partie etwas Zählbares zu Buche stehen sollte.

So führte die erste Chance in der zweiten Hälfte auch zum Führungstreffer für den FC DoRi. Alex Huth erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, setzt sich über die rechte Seite durch und sieht den mitgelaufenen David Heller im Zentrum. Den überlegten Querpass von Alex muss David nur noch zur 1:0-Führung über die Linie drücken. Super Vorarbeit von Alex Huth, sechster Saisontreffer für David Heller. Weilerswist geschockt.

Jeder erwartete jetzt eine entsprechende Antwort des Tabellenführers, diese blieb jedoch aus. Weilerswist zwar mit Feldvorteilen, DoRi aber insgesamt im Angriffsspiel gefälliger und auch gefährlicher.

So hatte die „Erste“ in der 60. min die nächste große Chance. Alex Huth macht im Mittelfeld mächtig Druck und spielt Stefan Epp auf der rechten Seite frei. Stefan Epp lässt einen Gegenspieler stehen und kommt aus 10 m frei zum Abschluss, Keeper Weiler kann den Ball klären.

62. min, Freistoß Weilerswist, Torentfernung 20 m. Lukas Brang fischt das Leder aus dem linken Eck, souveräne Torhüterleistung auf Seiten des FC DoRi.

Anders auf Seiten des Tabellenführers. Hier sollte Torhüter Kevin Weiler in der 71. min zum Pechvogel des Spiels avancieren. Stefan Epp spielt einen langen Ball zu Alex Huth in die Spitze, Keeper Weiler ist außerhalb des Strafraumes zur Stelle und tritt, zur Überraschung aller Beteiligten, über den Ball. Alex ebenfalls überrascht, kommt kurz ins straucheln, schiebt das Leder aber zur mittlerweile verdienten 2:0-Führung in die Maschen. Der SSV Weilerswist angesichts der drohenden Niederlage nun mit noch mehr Offensivdruck.

So kam der Gegner in der 78. min zur ersten eigenen Großchance. Eine Flanke von der rechten Seite wird immer länger und findet am langen Pfosten mit Ahmet Argin einen Abnehmer, der Ball geht jedoch deutlich am Tor vorbei.

In der 83. min und der 85. min versuchte es der Tabellenführer mit Distanzschüssen, die jedoch knapp das Tor verfehlten.

In der Schlussphase hätte der FC DoRi das Spielergebnis noch deutlicher gestalten können. Einige gute Kontergelegenheiten konnte die Weilerswister Abwehrreihe im Ansatz entschärfen.

Nach 92 min beendete Schiedsrichter Jentges die Partie und der Jubel bei Spielern sowie Fans über den unerwarteten „Dreier“ war gleichermaßen groß.

Fazit:

Ein Ende verdienter Sieg über den Spitzenreiter aus Weilerswist, der aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung zustande kam. Alle Mannschaftsteile funktionierten bzw. harmonisierten miteinander und man konzentrierte sich ausschließlich auf das Fußballspielen. Herausheben aus der Gesamtleistung der Mannschaft kann man jedoch das Trainerduo. Alex Huth mit einem Tor und einer grandiosen Vorarbeit sowie Danny Klinkhammer, der die Offensivabteilung der Weilerswister zum Verzweifeln brachte. Dannys gewonnene Zweikämpfe werden annähernd eine Quote von 100 Prozent erreichet haben.

Durch den Sieg beträgt der Vorsprung auf den drittletzten Tabellenplatz nun elf Punkte bei noch fünf ausstehenden Partien. Somit könnte man bei günstiger Konstellation den Klassenerhalt bereits am Freitag mit einem Sieg beim Auswärtsspiel gegen Füssenich-Geich unter Dach und Fach bringen, vorausgesetzt der VfL Kommern verliert sein Spiel gegen Stotzheim.

Aufstellung:

L. Brang –S. Epp - F. Bremm – K. Sigel – D. Agnes - C. Theissen (72. D. Hermes) - A. Huth (82. L. Hammes) - F. Leyendecker – D. Heller (90. M. Bales) – J. Sigel – D. Klinkhammer

2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft gewann ihr Heimspiel gegen die SG Dahlem-Schmidtheim II mit 3:1 (1:0). Torschützen waren Lukas Kremer mit einem Doppelpack und Volker Daniels.

Aufstellung:

T. Cremer – T. Reetz – P. Jehnen – L. Meyer – T. Leyendecker – S. Jehnen – T. Caspers – V. Daniels – L. Kremer – D. Schneider – P. Hermes – K. Mauren – J. Sauer

 

Der Obmann

Last changed: 14.05.2018 at 19:14:27

Back