Fussball News

FC DoRi beendet die Hinrunde mit einem Sieg

Fussball News >>

Am Sonntag, den 02.12.2018, ging fĂĽr die 1. Mannschaft des FC DoRi gegen den Aufsteiger aus WiĂźkirchen.

Die Mannschaft von Trainer David Becker hatte vor dem Spiel beeindruckende 21 Punkte im bisherigen Saisonverlauf eingesammelt und rangierte damit in der Tabelle zwei Plätze vor dem FC DoRi.

Beim FC DoRi fehlte lediglich Marius Bales krankheitsbedingt, ansonsten konnte das Trainergespann Huth/Klinkhammer in Bestbesetzung antreten. Mit einem Sieg wollte man das Hinrundenziel von 20 Punkten erreichen und gleichzeitig in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen.

Bei regnerischem Wetter pfiff Schiedsrichter Philipp Kleber die Partie pĂĽnktlich um 14.30 Uhr an.

Der Aufsteiger startete stark in die Partie und erzielte bereits in der 5. min den Führungstreffer. Ein Freistoß der Gäste wird per Kopf in den Strafraum verlängert und findet mit Nico Lehner am Fünfmeterraum einen dankbaren Abnehmer. Er nutzt die Gelegenheit und befördert die Kugel aus kurzer Distanz in den Kasten. Die Abwehr des FC DoRi im Adventsmodus.

Das Heimteam vom Gegentreffer geschockt und Wißkirchen weiter bemüht, sich dem DoRi-Gehäuse anzunähern. Nach einer Viertelstunde konnte der FC DoRi dann das Spielgeschehen mehr in Richtung Gästetor verlagern.

In der 17. min fiel dann auch der Ausgleichstreffer. Eine Flanke von Florian Leyendecker trifft ein Wißkirchener Spieler am Arm und Schiedsrichter Kleber entscheidet folgerichtig auf Elfmeter. Alex Huth lässt sich die Chance nicht nehmen und erzielt vom Punkt den Ausgleich.

Gefühlt hatte der FC DoRi zu diesem Zeitpunkt das Spielgeschehen im Griff. Ein unnötiges Foul im Mittelfeld sollte allerdings für den erneuten Führungstreffer der Gäste sorgen. Ähnlich wie beim 0:1 wird der ruhende Ball in den DoRi-Strafraum geschlagen, dieses Mal allerdings nach außen geklärt. Dort kann ein Gästeakteuer den Ball aufnehmen und erneut vors Tor flanken. Die komplette Defensivabteilung des FC DoRi zeigt sich beeindruckt von dieser Aktion und lässt wiederum Nico Lehner völlig blank am langen Pfosten stehen. Der hat in der 25. min keine Mühe, den Ball aus 3 m zur erneuten Führung ins Tor zu befördern.

Den erneuten Rückstand verarbeitet das Heimteam besser und erzielt in der 30. min den Ausgleichstreffer zum 2:2. Stefan Epp schickt Alex Huth mit starkem Pass in den Gästestrafraum, der lässt dort einen Gegenspieler aussteigen und trifft aus 10 m zum erneuten Ausgleich.

Von nun an übernahm der FC DoRi das Zepter und kam vor der Pause noch zu zwei guten Einschussmöglichkeiten. Jedoch verfehlten Alex Huth per Kopf in der 43. min sowie Miro Krämer mit einem Schuss aus 16 m in der 44. min nur knapp das Gästetor.

So ging man mit einem 2:2 in die Halbzeitpause. Das Team von Alex Huth und Danny Klinkhammer hatte wieder Moral bewiesen und zweimal einen RĂĽckstand egalisiert.  In der Halbzeitpause nahm man sich vor, bei Gegenwind die Bälle flach zu halten und mit kurzen Pässen zu agieren.

Leider hielt sich die Mannschaft nicht an diese Vorgaben und brachte einen langen Ball nach dem anderen in Richtung Wißkirchener Tor. Da die Bälle fast in der Luft stehen blieben, hatte die Gästeabwehr keine größeren Probleme, die Aktionen zu entschärfen. Der Aufsteiger schien mit der Punkteteilung zufrieden, blieb allerdings bei Standardsituationen stets gefährlich.

In der 75. min eröffnet Miro Krämer mit starkem Pass ein Laufduell für Alex Huth gegen die träge Abwehrabteilung der Wißkirchener. DoRi´s Spielertrainer ist deutlich schneller, taucht frei vor Torhüter Hardtke auf und trifft aus 8 m zur erstmaligen Führung für die Heimmannschaft.

Die Gäste drückten von nun an wieder mehr aufs Tempo, so dass in der Schlussphase etwas Hektik aufkam. Diese Hektik gipfelte in der 87. min in einer gelbroten Karte für Wißkirchens Maurice Hilger. Danach kam kaum noch ein normales Fußballspiel zustande. Die Gäste haderten zunehmend mit Schiedsrichter Kleber, der eigentlich eine gute Leistung ablieferte.

Pünktlich nach neunzig Minuten beendete der Schiedsrichter dann die zum Ende hin zerfahrene Partie. Anschließend kam es noch zu unschönen Szenen auf dem Platz, Schiedsrichter Kleber wurde von den Gästespielern angegangen und auch einige Spieler beider Teams gerieten aneinander. Glücklicherweise beruhigten sich die Gemüter nach einiger Zeit wieder.

 

Fazit:

Das Ziel, in der Hinrunde 20 Punkte zu sammeln, wurde erreicht. Zweimal konnte das Team einen RĂĽckstand ausgleichen und am Ende einen verdienten Sieg einfahren. Nach Abschluss der Hinrunde belegt die Mannschaft mit 21 Punkten einen guten achten Platz in der Kreisliga A.

Leider bleiben die letzten Minuten des Spiels in negativer Erinnerung. Es war 85 Minuten ein faires Fussballspiel, das durch den Schiedsrichter souverän geleitet wurde. Zum Schluss eskalierte die Partie durch einige Hitzköpfe beider Teams fast. Die beteiligten Akteure sollten sich über ihre Verhaltensweise auf dem Sportplatz Gedanken machen, da die Spieler ihre Vereine repräsentieren und nicht als Einzelpersonen agieren.

Aufstellung:

J. Hellenthal - K. Sigel – M. Schneider (71. Y. Koerfer)- F. Bremm – L. Hammes - D. Agnes - A. Huth – F. Leyendecker - S. Epp (75. D. Heller) – M. Krämer (82. L. Meyer) – D. Klinkhammer

 

2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft war gegen Concordia Weyer ohne Chance und unterlag dem Tabellenzweiten mit 0:5.

Aufstellung:

P. Jehnen – F. Krebs – L. Brang - D. Schneider – P. Hermes – M. Ramers – M. Neumann - S. Jehnen - K. Mauren – V. Daniels – M. Aslanidis – T. Caspers – M. Hammes – P. Pantenburg

 

Der Obmann

Last changed: 03.12.2018 at 19:25:09

Back